Verfasst von: gardencat | Februar 27, 2008

Von nichts ’ne Ahnung . . .

und davon auch nicht viel, aber ich muss es ja mal ausprobieren. Also, die ersten Samen sind gesät und ins Frühbeet eingezogen.

kiste1.jpg

In der Tüte mit den gelben Tomaten waren ganz viele Samen;

in der Tüte mit den roten Tomaten höchstens 8 Stück

kiste2.jpg

Rauke, Salat und ein paar Blümchen sind auch dabei

kiste3.jpg

… und alles ab unter die Haube!

Advertisements

Responses

  1. Elke, ist denn dein Frühbeet beheizt oder ist es bei euch schon so warm? Tomaten brauchen ja zum Keimen mindestens so um die 18 Grad, nachts darf es kaum kälter sein, damit die Keimung nicht abbricht. Oder habe ich das falsch verstanden und du hast nicht alle deine Saaten ins Frühbeet verfrachet?
    Bei mir hat vor drei Tagen die Rauke im Frühbeet gekeimt und jetzt freu ich mich schon auf das frishe Grün! Die Tomaten säe ich immer erst Mitte März aus, sonst werden sie zu groß, bis sie nach draußen dürfen.
    Liebe Grüße, Margit

  2. Ups, nein beheizt ist das nicht. Tagsüber ist es schon recht warm, nachts allerdings nicht. Ich sag doch: keine Ahnung und davon auch nicht viel. Da les ich bei dir von Tomaten und dann darf ich gar nicht *motz-maul-mecker*. Danke für den Hinweis.

  3. Darfst ja eh;) Aber lieber an einem sonnigen, warmen Fenster oder so oder auf dem Heizkörper oder dem Kachelofen – irgendwo jedenfalls, wo’s die Aussaattöpfchen schön warm haben – und immer gut feucht halten, dann wird das schon! Bin gespannt auf deine ersten Tomatenpflänzchen!
    Was für Sorten hast du dir denn ausgesucht?
    Liebe Grüße, margit

  4. Meine Tomaten sind gewuchert wie blöd vor zwei Jahren. Letztes Jahr konnte ich aus gesundheitlichen Gründen nichts machen, aber dieses Jahr würde ich gern wieder, wenn die Zeit es zulässt. hatte vor zwei Jahren Kiloweise Tomaten und die Früchte waren groß und lecker. Hatte sie im März im Haus gezogen und dann im Mai rausgestellt. Habe die Samen selbst mit wenig Erde angezogen und dann wenn der Stängel länger wurde soviel Erde nachgeschüttet, dass die ersten beiden Blätter wieder kurz über der Oberfläche waren, damit sie viele Wurzeln bilden, denn Tomaten bilden direkt neue Wurzeln wenn ein Teil des Stengels unter der Erde ist. So hatte ich dann im Mai schöne kräftige Pflanzen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: